Inszenierte Fotografie und ihre Macht – Workshop

Inszenierte Fotografie und ihre Macht – Workshop

31.07. – 02.08.2018 Zwei Workshops brachten Jugendlichen die Fotografie näher

„Grundlagen der Fotografie“ hieß der erste Workshop und brachte auf unterhaltsame und nicht so trockene Art den Teilnehmern die Elementaren Fragen des Themas näher. Neben dem Handwerkszeug der Fotografie, also dem Grundwissen, stand das Ausprobieren im Fokus und wurde von den Jugendlichen auch intensiv genutzt.

Im zweiten Workshop wurde das Thema auf das nächste Level geführt und „Die inszenierte Fotografie und ihre Macht“ kreativ ergründet. Neben praktischen Übungen und theoretischen Grundlagen der Fotografie, die vor Ort angesprochen wurden, sind die Workshopteilnehmer tiefer auf die Inszenierung eingegangen und haben sich entscheidende Fragen gestellt: Was muss ich über Kameras wissen? Was brauche ich für eine Fotomotividee? Wie wähle ich den Bildausschnitt? Wie fotografiere ich Motive in Bewegung, Wie mache ich Porträt und Selbstporträts? Was ist Zeit, Ausschnitt, Fokus und Farbe?

Die Inszenierung wurde dabei von der Idee über die Organisation bis hin zur Durchführung erlernt und erprobt. Die Teilnehmer haben spielerisch in fotografischen Übungen viel erfahren und konnten zu dem ihr Bewusstsein im Alltag schärfen, wie genau und weshalb der Mensch oder Objekte so abgebildet werden, wie man es in den Medien findet. In Gruppenarbeit entstanden inszenierte Bildausschnitte, die im Ergebnis dann eine Art Materialisierung der eigenen Gedanken darstellte.

 

In Zusammenarbeit mit dem
Alter Gasometer e.V.

Soziokulturelles Zentrum in der Zwickauer Region
Kleine Biergasse 3
08056 Zwickau
Telefon: 0375 / 2772121
E-Mail: diana.freydank@alter-gasometer.de

Diana

Schreibe eine Antwort